Kreuzkirche Ahrensburg, Logo

Kreuzkirche Ahrensburg

gemeinsam Gott erleben

MENÜ

Kreuzkirche Ahrensburg, Kerzen

Kreuzkirche Ahrensburg

Evangelisch-freikirchliche Baptistengemeinde

Wir sind Christen, gläubig getauft, evangelisch, freikirchlich und ökumenisch. Folgend erfährst Du mehr über uns. Übrigens, unsere Gottesdienste finden jeden Sonntag von 10:30 – 11:30 Uhr statt.

Kreuzkirche Ahrensburg, Kerzen

Wir sind ...

Wir sind Christen

Wir glauben an Gott, den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist, wie er uns im Alten und Neuen Testament bezeugt wird. 

Wir sind evangelisch

Mit den Kirchen der Reformation bekennen wir Jesus Christus als den Herrn und Retter der Welt, der uns allein aus Gnade und allein durch den Glauben vor Gott gerecht gemacht hat. Die Bibel ist Maßstab für unsere Lehre und unser Leben. 

Wir sind Gemeinden gläubig getaufter Christen

Wir taufen Menschen, die aufgrund ihrer persönlichen Glaubensentscheidung die Taufe erbitten und Mitglied einer Gemeinde werden wollen.

Wir sind eine Freikirche

Seit unserer Entstehung treten wir für Religions- und Gewissensfreiheit ein und befürworten die Trennung von Kirche und Staat. Unsere Haushalte bestreiten wir aus freiwilligen Beiträgen unserer Mitglieder und Spenden. 

Nachhaltigkeit

Hier folgen demnächst detaillierte Informationen ...

Ökumene

Wir als Kreuzkirche Ahrensburg sind fest in der Ökumene verankert und arbeiten gern mit anderen christlichen Kirchen und Gemeinden zusammen.

Wir fühlen uns mit allen christlichen Kirchen und Gemeinden eng verbunden, in denen Jesus Christus das Zentrum ist. Das apostolische Glaubensbekenntnis bildet eine gute Grundlage, um Gemeinschaft mit anderen gläubigen Christen zu haben.

Spendenfinanzierter Haushalt

Unsere Haushalte bestreiten wir aus freiwilligen Beiträgen unserer Mitglieder und Spenden. Wir beziehen keinerlei Kirchensteuer. Natürlich freuen wir uns über jede Unterstützung. Auf Wunsch stellen wir gern eine Spendenbescheinigung aus – gib' uns dafür einfach kurz Bescheid.

Lust uns zu unterstützen?

Spar- und Kreditbank Bad Homburg
DE82 5009 2100 0000 2351 05
GENODE51BH2

Unsere Geschichte –
ein kleiner Einblick

Kreuzkirche Ahrensburg, Geschichte
Kreuzkirche Ahrensburg, Geschichte

Nach dem Kriegsende – im Jahre 1945 und den folgenden bis 1950 – kamen viele gläubig getaufte Christen aus den Ostgebieten als Flüchtlinge nach Ahrensburg. Da es zu jener Zeit noch keine Gemeinde gläubig getaufter Christen in Ahrensburg gab, fuhren die Ahrensburger Flüchtlingsgeschwister zu den Gottesdiensten nach Hamburg. Dort fanden sie in den vielen Gemeinden unseres Bekenntnisses eine neue geistliche Heimat.

Ein größerer Kreis aus Ahrensburg – aus verschiedenen geistlichen Strömungen stammend – hielt sich zur Gemeinde Hamburg-Barmbek im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden KdöR. So kam es, dass dieser Ahrensburger Geschwisterkreis von der Gemeinde Hamburg-Barmbek betreut wurde.

Die Zahl der Gläubigen nahm in Ahrensburg zu und die Gemeinde Hamburg-Barmbek war bereit für die Ahrensburger regelmäßig Gottesdienste zu halten – seit 1950 auch in Ahrensburg.

Schon 1951 zählte man in den Ahrensburger Gottesdiensten bis zu 100 Besucher. Dies wurde als eine Bestätigung des Bestrebens nach Selbstständigkeit angesehen. Zum 1. Februar 1952 erklärten die Ahrensburger an die Gemeinde Hamburg-Barmbek ihre Unabhängigkeit. Diesen Schritt respektierte der Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden und so wurde Ahrensburg im Jahrbuch 1953 erstmalig als selbstständige Gemeinde aufgeführt.

Die eigene Kapelle

Nach erreichen der Selbstständigkeit wurde in der Ahrensburger Gemeinde, die immer noch in den gemieteten Räumen in der Wilhelmstraße 12 untergebracht war, der Wunsch nach einer eigenen Kapelle laut. Dieser Wunsch fand Bestärkung, als am 23. November 1952 der Architekt Waldemar Höcke mit seiner Ehefrau durch Taufe zur Gemeinde kam. Nun wurde nach einem geeigneten Grundstück gesucht und gleichzeitig wurden die Baupläne entworfen.

Am 13. Januar 1954 konnte der Kaufvertrag unterzeichnet werden; anschließend folgten Zeiten schwerer Arbeit: Planierung und Auffüllung des Sumpfgebietes und später der Kapellenbau selbst. Alle Arbeiten wurden in Eigenleistung ausgeführt. In vorbildlichem Einsatz haben die Geschwister von 1955 bis 1958 an dem gesamten Projekt gearbeitet. So konnte eine schöne Kapelle mit einigen Nebenräumen und einer kleinen Kastellanswohnung mit verhältnismäßig wenig Geldmitteln entstehen.

01.02.1952 – Selbstständigkeitserklärung

13.01.1954 – Abschluss des Kaufvertrages mit der Familie Rudeloff für das Grundstück Hagener Allee 65-67

März 1955 – Baugenehmigung mit sofortigem Baubeginn

Oktober 1957 – Erste Taufe in der neuen Kapelle der Hagener Allee durch Pastor Rollin

Frühjahr 1959 – Fertigstellung aller Bauarbeiten und Meldung an den Bund Ev.-Freik. Gemeinden für das Jahrbuch 1959. Nach Akten und Unterlagen heißt unsere Kapelle Kreuzkirche.

November 1968 – Umbau und Renovierung der Kapelle

September 1971 – Beschluss zum Bau eines Predigerhauses mit zwei Wohnungen für Prediger und Kastellan und einer kleinen Gemeindeschwesterwohnung

10.06.1978 – Pflasterung der Einfahrt und des Parkplatzes

April 1988 – Einweihung des Gemeindezentrums der Kreuzkirche nach Um- und Erweiterungsbau

Mai 2001 – Erster Webauftritt der Gemeinde

Baptisten in Deutschland
und weltweit

Unsere Gemeinde gehört zum Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland (K.d.ö.R.), kurz BEFG, einem demokratisch organisierten Gemeindeverbund von ca. 940 autonomen Gemeinden und Zweiggemeinden. Dieser Verbund bildet die größte Freikirche in Deutschland, dem auch die „Brüdergemeinden” angehören.

Ihm sind alle Aufgaben übertragen, die die Kraft der einzelnen Gemeinden übersteigt (z.B. theologische Ausbildung von Pastorinnen und Pastoren, Unterstützung von kleineren Gemeinden, Weltmission, Diakonie usw.). Weitere Informationen zum Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland finden Sie unter: www.baptisten.org

Auf internationaler Ebene gehört der Bund zur Europäischen Baptistischen Föderation (EBF) und zum Baptistischen Weltbund (BWA), einer mit mehr als 43 Millionen in 125 Ländern der Erde vertretenen christlichen Kirche.

Baptisten Logo
Wir freuen uns auf Dich!

Wann treffen wir Dich
in unserer Gemeinde?

Fragen? Schick uns eine Nachricht …

Deine Daten werden nur zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Selbstverständlich werden deine Daten nicht an Dritte weitergegeben. Wir freuen uns von Dir zu hören!

Vielen Dank!

Deine Nachricht wurde versendet. Bitte habe etwas Geduld, wir werden uns sobald wie möglich bei Dir melden.